Die letzten Tage des Stefan Zweig

Mit Stefan Zweig im Stefan-Zweig-Centre in Salzburg.

Mit Stefan Zweig im Stefan-Zweig-Centre in Salzburg.

Diese sehr schön gezeichnete Graphic Novel stellt die letzte Lebensphase Stefan Zweigs dar, ab seiner Fahrt von New York nach Petropolis bis zu seinem gemeinsamen Selbstmord mit Lotte Altmann.

Sie basiert auf einem Roman von Michel Onfray – den ich wohl auch lesen sollte. (Stefan Zweig wird vielleicht endlich wieder ernstgenommen. So gibt es ein neues Buch über ihn von Rüdiger Görner, der eine Rehabilitation dieses zu Unrecht ins Eck seichter Salonliteratur gestellten Mannes versucht.)

Das Problem mit dieser Graphic Novel ist: Sie erzählt so viel so rapide, dass man kaum mitkommt. Ein Mensch gänzlich ohne Vorwissen wird eine Menge nicht mitbekommen, ist des doch schon für einen mit Vorwissen nicht leicht, alles zu verstehen.

Dennoch: eine gute Sache!

Sorel & Seksik: Die letzten Tage des Stefan Zweig. Graphic Novel. Jacoby & Stuart, Berlin, 2012. 86 Seiten.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Graphic Novels, Comics, BD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s