Schlagwort-Archive: Technikgeschichte

Wissenschaft und Technik. Die illustrierte Weltgeschichte

Bild: Wolfgang Krisai: Wetterstation Hinterbrühl. 2014. Tuschestift, Bunstifte.

Die Geschichte der Wissenschaft und Technik ist faszinierend. In der Schule lernte ich einiges davon, aber seither hat sich viel getan, daher ist es kein Fehler, sein Wissen gelegentlich aufzufrischen und zu erweitern. Das habe ich jetzt über mehrer Monate mit der Lektüre des großformatigen Bildbandes „Wissenschaft & Technik. Die illustrierte Weltgeschichte“ aus dem Dorling-Kindersley-Verlag getan. 

Gut bebilderte Wissenschafts- und Technikgeschichte

Die DK-Bücher sind heute nicht mehr nur maßgeblich in der Kinder- und Jugendliteratur, sondern inzwischen auch bei Erwachsenen sehr beliebt, die von Kindheit an diese Form der Aufbereitung von Informationen gewohnt waren. Ich gehöre allerdings nicht zu diesem Typus, könnte also gerne weniger in Häppchen zerstückelte Texte lesen. Das DK-Informationsdesign zwingt den Leser nämlich ständig zu Suche, wo der Text weitergeht, und zu Entscheidungen, welches Zusatz-Kasterl oder welche ergänzende Biographie u. Ä. er als nächstes lesen will. Das braucht Zeit, wenn auch pro Entscheidung nur sehr wenig. Insgesamt macht es die Lektüre aber für mich mühsamer. Andererseits gibt es auf dem Markt keine ähnlich gut bebilderte Wissenschafts- und Technikgeschichte für den Laien, also habe ich mich für dieses Buch entschieden.

Mein Wissen erweitert

Ich kann hier nicht im Einzelnen aufzählen, was mir die Lektüre dieses Wälzers gebracht hat. Jedenfalls aber hat er mein Wissen erweitert, und ich hoffe, dass ich vieles davon auch länger im Gedächtnis behalten werden. 

Eines der letzten Kapitel ist jenes über die Entstehung von Epidemien. Das Buch entstand vor Corona, aber was der Welt mit Corona passiert ist, ist für die Wissenschaft ganz offensichtlich keine Überraschung gewesen, nur für die Öffentlichkeit, die dem Erkenntnisstand der Wissenschaft weit hinterherhinkt.

Umfangreiche Basisinformationen im Anhang

Das Buch bietet nach dem geschichtlichen Teil, der bis Seite 419 reicht, einen umfangreichen Anhang mit einer Übersicht über wissenschaftliche Basics, die man kennen sollte: Maßeinheiten, Grundinformationen zu allen möglichen Naturwissenschaften von der Astronomie bis zur Mathematik, und ganz am Schluss gibt es noch Kurzbiographien all jener Wissenschaftler, die im Buch zwar erwähnt, aber nicht durch eine Biographie im Hauptteil gewürdigt wurden.

Eigentlich ist es fast schade, dass ich das Buch jetzt wieder ins Regal stellen muss. Man sollte es als „Coffee-Table-Book“ herumliegen haben und dann und wann einen Blick hinein werfen…

Wissenschaft & Technik. Die illustrierte Weltgeschichte. Hg. v. Adam Hart-Davis. Dorling Kindersley / Penguin Random House, Aktualisierte deutsche Ausgabe, 2018. 512 Seiten.

Bild: Wolfgang Krisai: Wetterstation Hinterbrühl. 2014. Tuschestift, Bunstifte.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sachbuch